Von gesunden {Smoothie Bowls} & leckeren Frühstücksideen

 

4more Smoothie Bowl

Ich mag Anfänge sehr gerne. Dummerweise aber Enden gar nicht. Und meistens setzt ein Anfang ein vorangegangenes Ende voraus, was gewissermassen eine Dilemma für mich darstellt und mir immer wieder vor Augen führt dass ich im loslassen unbedingt noch besser werden muss.

Jahresanfänge finde ich in mehrerlei Hinsicht toll: ich mag es wenn wieder ein ganz neues Jahr vor einem liegt, das noch völlig unschuldig ist, das mit Leben, Abenteuern, Glücksmomenten, Auf- und Umbrüchen gefüllt werden will. Was ich jedoch gar nicht mag sind die so genannten guten Vorsätze. Denn mal ganz ehrlich: fast all dieser Vorhaben haben nicht einmal so lange Bestand wie der Januar andauert und ich finde nicht dass der oder die letzte(n) Tag(e) eines Jahres dafür genutzt werden sollte(n) mit sich selbst ins Gericht zu gehen und eigene Verfehlungen zu suchen oder festzustellen und einen Plan zu schmieden wie man es künftig besser machen kann.

Nichtsdestotrotz ist gesunde / bessere Ernährung ein absoluter Spitzenreiter auf der Liste der guten Neujahrsvorsätze und prinzipiell ist dieser Gedanke ja durchaus ein guter. Und weil jedes Vorhaben, das neben den positiven Wirkungen auch noch richtig lecker schmeckt, viel leichter beizubehalten ist, als eines das nur eine dauernde Überwindung darstellt, habe ich mir gedacht dass ich euch heute ein paar mein liebster Smoothies bzw. Smoothie Bowls zeige. Diese habe ich letztes Jahr im Herbst regelmässig auf meinem Instagram-Account gezeigt und ich bin nach wie vor sehr begeistert von dieser Art der gesunden Ernährung. 

Die meisten dieser Smoothies sind übrigens nicht in die klassische Kategorie „Green Smoothies“ einzuordnen, denn wenn auch durchaus so mancher grüner Shake mit dabei ist, so überwiegt doch die Farbenpracht und viele meiner Fruit Smoothies enthalten kein oder kaum Grün. Was es für Neulinge der Smoothie-Szene den Einstieg sicher leichter macht. Alle haben gemeinsam dass man diese trinken oder aber auch als Smoothie Bowl löffeln kann. Hierbei entscheidet einfach nur die Menge an Flüssigkeit. Ich persönlich löffle alle meine Smoothies, weil das so für mich der größere Genuss ist. Dass diese Art des Smoothieessens gleichzeitig die nach Expertenmeinung bessere ist weil so die Verdauung bereits im Mund beginnt (ja, das klingt jetzt erstmal eklig, aber letztendlich ist das Einspeicheln von Nahrung neben dem gründlichen Kauen nichts anderes als der erste Schritt zur Verdauung), ist dabei noch ein toller Nebeneffekt.

 

Apple Pie Smoothie by 4more

{Apple Pie Smoothie}

Mein Winterfavorit, schmeckt einfach umwerfend nach Äpfel (logisch) und Zimt, ist unglaublich sämig und ersetzt für mich tatsächlich ein Stück Apfelkuchen. Getoppt mit gerösteten Zimtkürbiskernen einfach ein Gedicht!

Blueberry Pie Smoothie by 4more

{Blueberry Pie Smoothie}

Quasi das Pendant zum Apfelkuchensmoothie und mit umwerfend toller Farbe –  mit Birne, Mandelmilch und Zimt zu den im Sommer erntefrisch eingefrorenen Blaubeeren einfach himmlisch.

Happy Pear Smoothie by 4more

{Happy Pear Smoothie}

Wer Birnen mag wird diesen Smoothie lieben! Herrlich cremig durch die Avocado und perfekt geeignet als Smoothie Bowl. Bei mir mit selbst gemachtem Apfelgranola (Rezept folgt!) getoppt ein perfektes Frühstück.

Minions Smoothie by 4more

{Minions Smoothie}

Der seines Zeichens der Favorit meiner Söhne ist und natürlich mit ganz viel Banana! Dazu ein paar Haferflocken, Datteln und etwas Zimt für den perfekten Minion-Geschmack und obenauf gepoppten Quinoa und Kakaonibs.

Stay healthy Smoothie by 4more

{Stay Healthy Smoothie}

aka Vitaminbombe mit gefrorener Mango, verschiedenen Zitrusfrüchten, Äpfeln, Möhren und etwas Ingwer. Perfekt für das derzeitige Schmudelwetter und köstlich obendrein!

Chocolana Smoothie by 4more

{Chocolana-Smoothie}

für alle Chocoholics da draußen. Mit Bananen, Kakao- oder Carobpulver, Haferflocken und Schokoladen-Müsli on Top einfach die perfekte Kombination aus schokoladig und gesund!

Plum Pie Smoothie by 4more

{Plum Pie Smoothie} 

Gewissermaßen wieder ein gesunder Kuchen im Glas – mit Pflaumen oder Zwetschgen, Äpfeln, winterlichen Gewürzen wie Vanille und Zimt und leckerem Chia-Topping Apfel-Zimt von Davert.

Happy Fall Smoothie by 4more

{Happy Fall Smoothie}

Mit Spinat und Obst der Saison, frisch gemixt mit Superfoods wie Baobab und Flohsamen und ebenso perfekt als Smoothie Bowl geeignet wie alle anderen meiner Smoothies. Bei mir gab es zu diesem als Topping das Paleo Apfel Crunchy von mymuesli.

Purple Rain Smoothie by 4more

{Purple Rain Smoothie}

Ein herrlich tiefvioletter Smoothie mit meinen geliebten Blaubeeren. Leider sind meine Vorräte, die ich kiloweise im Sommer eingefroren habe, mittlerweile aufgebraucht und ich werde im Sommer 2016 sicher noch mehr meiner geliebten blauen Freunde einfrieren! Dieser Smoothie wurde zusätzlich noch mit Maquipulver gepimpt, was erstaunlich gut schmeckt und eine intensive Farbe gibt.

Fruit Punch Smoothie by 4more

{Fruit Punch Smoothie}

Quasi meine Art der Resteverwertung, denn immer bevor ich mittwochs meine neue Biokiste geliefert bekomme versuche ich möglichst alles an Obst und Gemüse zu verbrauchen das noch im Haus ist. Deshalb gibt es Dienstags meistens Gemüse vom Blech oder Gemüseeintöpfe und eben Smoothies mit viel verschiedenem Obst. In diesem waren neben dem farbgebendem Spinat Äpfel, Birnen, Orangen und Pflaumen. Dazu der Purya! Detox Mix und Kokosöl.

Kürbis Apfel Kurkuma Smoothie by 4more

{Pumpkin Curcuma (Hot) Smoothie}

Diese Smoothie war meine Premiere mit Kürbis und obwohl ich zunächst skeptisch war muss ich sagen dass der Geschmack der Knaller war! Der Kürbis war vom Vorabend übrig und wurde ofengeröstet, die Äpfel und Kokosmilch haben perfekt damit harmoniert und Medjool-Datteln und Zimt das Ganze von der „Suppenrichtung“ weggebracht, der Kurkuma hat das Ganze dann noch verfeinert. Diesen Smoothie habe ich übrigens lauwarm getrunken und ich finde das ist die  perfekte Temperatur für diese Smoothie bzw. Smoothie Bowl.

Orange Protein Smoothie by 4more

{Orange Protein Smoothie}

Super geeignet als Post-Workout-Smoothie bietet dieser erfrischende Shake mit Mirabellen, Orangen, Joghurt, Lucuma und Süßlupinenmehl gute Proteine in köstlicher Form.

Sweet Love Smoothie by 4more

{Sweet Love Smoothie}

Mehr Dessert als Smoothie und tropical feeling gleich mit dazu – Ananas, Orangen, Birnen und Avocado bilden die Basis und das Sweet Love Pulver von Just Spices bringt eine feine Geschmacksbereicherung. Dazu als Topping das Paleo Kokos Nuss Crunchy von mymuesli.

Thurst(y)day Smoothie by 4more

{Thurst(y)day Smoothie}

Auch wieder so ein Restverwertungssmoothie mit Äpfeln, Orangen, Möhren, Grünkohl und süßen Kiwais, die mir erstaunlicherweise schmecken obwohl ich Kiwis nicht so wirklich mag.

Very Berry Smoothie by 4more

{Very Berry Smoothie}

Farbtechnisch mein Liebling und dazu noch mit lauter Lieblingsbeeren. Und Buah Beerenstark, sowohl im Smoothie wie auch on top!

Orange ist the new green Smoothie by 4more

{Orange Is The New Green Smoothie}

Was sich in diesem orangen Smoothie alles versteckt? Neben Clementinen, Orangen, Karotten, Lucuma und Süßlupinenmehl (damit wieder extra viel Protein!) auch so genannte Eispfirsiche, die ich erstmals im Supermarkt entdeckt habe und natürlich unbedingt ausprobieren musste. Geschmacklich jedoch lange nicht so toll wie die richtigen Sommerpfirsiche, aber toll im Smoothie!

Berry Punch Smoothie by 4more

{Berry Punch Smoothie}

Wenn es mal ein Dessertsmoothie sein darf, dann gerne dieser: mit Medjool-Datteln, Orangen (ja das auf dem Foto ist eine und keine Zitrone!), Buah Beerenstark (alternativ getrocknete oder gefrorene Beeren!), Floh- und Chiasamen und etwas Zimt. Süß und gesund.

Spicy Orange Smoothie by 4more

{Spicy Orange Smoothie}

Zum Abschluss meiner Smoothie (Bowl) Reihe auf Instagram gab es diesen köstlich-würzigen Orangensmoothie mit Datteln, Ingwer, Vanille und Zimt in selbst gemachter Mandelmilch. Einfach Lecker!

 

Und jetzt habe ich echt Lust auf einen Smoothie! Und ich hoffe sehr dass die ein oder andere Inspiration für euch mit dabei war. Alle genauen Rezepte findet ihr natürlich bei mir auf Instagram! Dazu einfach das jeweilige Bild anklicken, ich habe alle Rezept direkt darunter gepostet. Und alle Smoothies sind in einer Reihe untereinander und somit leicht zu finden, wenn ihr etwas nach unten scrollt!

Übrigens möchte ich noch darauf hinweisen dass dieser Post nicht gesponsert ist und alle Zutaten, die ich verlinkt habe von mir gerne verwendet wurden und werden, aber diese alle selbst ausgesucht und selbst gekauft/bezahlt wurden.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Zeit zum genießen und fröhlich sein!  

Falls ihr übrigens gute Vorsätze fürs neue Jahr getroffen habt (nachdem ich sehr neugierig ähm interessiert bin würden mich diese nebenbei bemerkt brennend interessieren!) und neben einer gesünderen Ernährungsweise auch Sport auf euerem Plan steht, dann kann ich euch das Yoga Camp von Yoga with Adriene sehr ans Herz legen. Ich bin seit geraumer Zeit großer Fan von Adriene und ihr Motto „Find what feels good“ ist das wohl beste das man haben kann. Nicht nur zu Beginn eines neuen Jahres, sondern immer!

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

 
  1. Liebe Kristin,

    was für ein Post!
    Was für ein Input!
    Was für Farben!
    Die Idee mit den gerösteten Kürbiskernen auf einem Smoothie finde ich toll.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie satt so ein Smoothie macht.

    Meine Vorsätze?
    Sport mache ich, gesund und ausgewogen ernähren machen wir auch.
    Meine einzigen Vorsätze sind, wieder ganz ganz ganz bewusst im Hier und Jetzt zu leben, nicht zu viel auf einmal zu machen,… Diese Vorsätze haben bei mir aber immer Gültigkeit und ich schaffe mir einfach immer wieder Erinnerungsmomente, um daran zu denken 😉
    Ein spezieller Vorsatz, wie jedes Jahr, ist es, im Januar meinen Butterkonsum wieder zu normalisieren 😉
    Bin nämlich ein echter Butter-Junkie und dieser Vorsatz klappt jedes Jahr immer und hält bis kurz vor Weihnachten an…
    Dann „eskaliert“ es wieder ;)))

    Liebe Grüße
    Julia

    • Liebe Julia,
      hab vielen Dank für Deine tolle Antwort. Ich habe mich riesig darüber gefreut!
      Bei mir ist es übrigens in etwa wie bei Dir: ich ernähre mich gesund (oftmals leider in ungesundem Maß für mich bzw. mit übertriebener Disziplin… das abzustellen wäre mal ein guter Vorsatz 😉 ), treibe eigentlich täglich Sport und nehme mir ständig vor bewusst(er) zu leben… was echt so so schwierig ist mit vier Kindern, einer großen Firma, extremem Perfektionismus und einer viel zu schnell vergehenden Zeit. Vielleicht magst Du mich ja ab und an daran erinnern?! 🙂
      Butter liebe ich übrigens auch… allerdings nur eine bestimmte Süßrahmbutter und auch fast ausschließlich auf einer Breze oder einem Dinkelknopf.
      Ich wünsche Dir ein fantastisches Wochenende und schicke liebste Grüße!
      Kristin

  2. hurrrraaaah, es nimmt kein Ende, ich liebe es wenn Sachen die mir gefallen nicht aufhören wollen,
    bin gerade geflashed von solch einer Frühstücksvielfalt, wow!

    toll,

    lg netzchen

  3. haaach, ich liebe deine Fotos!
    Bei mir ist der halbe Freezer voll mit Obst und eine Riesenschale frisches Obst steht auf dem Counter. Ich habe schon viele verschiedene Smoothies ausprobiert, werfe aber in jeden noch meine tägliche Portion Grün hinein. Yummy! Jetzt muss ich aber schnell in die Küche! Heute wirds wohl Mango-Kiwi-Grüner Apfel werden 😉
    Yoga mit Adrienne habe ich in letzter Zeit übrigens auch immer mal wieder probiert und… bin gescheitert. Meine Workoutzeit ist abends ca. 21 Uhr. Adrienne startet immer langsam – eben mindful – bis es anstrengend wird bin ich dann leider schon eingeschlafen ?.
    Ganz liebe Grüße und dicker Knutscher für dich aus Singelpu!

    • Neben der Tatsache dass Dir dieses ekelhafte kalte Wetter erspart bleibt beneide ich Dich bei Deinem Singelpu-Leben am meisten darum dass Du so eine große, frische und sicher sehr leckere Obstauswahl hast! Meine selbst eingefrorenen Vorräte vom Sommer schwinden jetzt sehr und gekauftes TK-Bioobst ist einfach nicht so geschmacksintensiv!
      Ich taste mich momentan wieder an die Smoothies heran, denn nach einer ziemlich doofen und ziemlich langwierigen Magen-Darm-Erkrankung konnte ich jetzt monatelang kaum rohes essen und damit waren Smoothies für mich ne Zeitlang gar nichts. Und das „ohne grün“ ist den Kindern geschuldet, die im Kopf wohl folgende Rechnung haben „grün = gesund = schmeckt nicht“. Ich freue mich auf jeden Fall sehr dass Dir meine Fotos gefallen.
      Ich musste so über Deine Adriene-Ansichten schmunzeln, denn bei mir ist es ganz, ganz genauso. Meine Trainingszeit ist etwas später als Deine und normalerweise muss ich dann auch schauen dass ich gleich Tempo gebe weil ich sonst anfange das typische Müdigkeitsfrieren zu entwickeln und mich dann gar nicht mehr aufraffen kann. Aber zum einen gibt es ja auch von YWA temporeichere Einheiten (Flow und Weightloss) und zum anderen habe ich mir genau deshalb das Yoga Camp auferlegt… um eben auch mal ruhige Einheiten zu absolvieren. Was mir echt nah wie vor schwer fällt. Ich greife dann immer wieder auf Jillian Michaels zurück 😉
      Liebste Grüße aus dem Schnee!
      Kristin

Ein Pingback

  1. […] habe eine Zeitlang bei Instagram meinen Smoothie des Tages gezeigt und in diesem Blogpost zusammengefasst. Nachdem ich alle diese Smoothies nach wie vor lecker finde ich das definitiv einer […]

Schreibe einen Kommentar